Spielberichte Saison 2015/16

Es klingelt gleich in der Kiste. Victoria von Schroetter erzielte im letzten Spiel ein Dreierpack und Ihre …………………….

 

Samstag, 11.06.16 13:00 Uhr: SV Raisting : TV Tegernsee 4:3

 

Es war alles für ein spannendes Saisonfinale gerichtet. Perfektes Wetter, beste Platzverhältnisse und jede Menge Zuschauer. Zu Gast in der Raiffeisen-Arena war am letzten Spieltag der Tabellenzweite TV Tegernsee. Raisting hatte die Chance mit einem Sieg noch den Lokalrivalen MTV Diessen im Endspurt zu überflügeln. Bis unter die Haarspitzen motiviert, gingen die U17 Spielerinnen um Spielführerin Victoria von Schroetter in dieses Spiel. Dies spiegelte sich auch unmittelbar nach nach Anpfiff wieder. Bereits in der ersten Minute ging der SVR durch Sturmtank Victoria von Schroetter mit 1:0 in Führung (1.). In Minute 2. klingelte es bereits erneut im Kasten der TVT. Nach einer Ecke von Sturmpartnerin Anna-Lena Hibler erzielte erneut Victoria von Schroetter per Direktabnahme das 2:0. Vor lauter Glückseligkeit der überraschenden und klaren Führung, schlich sich bei einer Ecke Unkonzentriertheit in der SVR-Hintermannschaft ein und Tegernsee konnte auf 2:1 (6. Minute) verkürzen. Angetrieben durch die nimmermüde Annegret Hain und dem inzwischen immer besser harmonierenden Sturmduo von Schroetter/Hibler, konnte Anna-Lena mit ihrem 6 Saisontor das 3:1 (10.) erzielen. Und weil es an diesem Tag so Spaß bereitete, Tore zu erzielen, fackelte Victoria von Schroetter nicht lange und legte nur eine Minute später mit Ihrem dritten Treffer an diesem Tag und Ihrem insgesamt 20. Saisontor noch das 4:1 (11.) nach. Bis zur Halbzeit hatten Hain, Hibler und von Schroetter weitere Chancen um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

In Durchgang Zwei mussten die Spielerinnen ihrem hohen Laufpensum Tribute zollen und der Gegner stellte sein System um. So wurden die SVR-Stürmerinnen bei Ballannahme immer gedoppelt und kamen so kaum zur Entfaltung. Mangels Entlastung von vorne, drückte der TVT den SVR in die eigene Hälfte und verbuchte gute Chancen. Raisting konnte nur mit gelegentlichen Kontern dagegenhalten. in der 48. Minute kam der TVT auf 4:2 heran. Von draußen mahnte Trainer Hain ruhig weiterzuspielen. Die letzten beiden Minuten war es dann vorbei mit der Ruhe - Tegernsee verkürzte auf 4:3 (78.). Mit Glück und Geschick überstanden die Mädels die letzten zwei Minuten und feierten den Schlusspfiff fast wie einen Aufstieg. Somit geht eine lange und aus Sicht der Jugendleitung sehr erfolgreiche Saison bei den U17-Juniorinnen zu Ende. Am Ende eroberte man nicht nur Platz 5 sondern begeisterte auch die Zuseher und Fans der Truppe von Trainer Wacky Hain. Dabei muss immer wieder drauf hingewiesen werden, dass lediglich 2 Spielerinnen in der B-Jugend vom Alter her spielen würden, der Rest der Truppe rekrutiert sich aus Jahrgängen, die noch D- und C-Juniorinnen spielen könnte. Für die neue Saison steht der Kader weitestgehend fest. Zum Probetraining kann man sich bei Bedarf gerne an die Jugendleitung

(jugendleiter(ät)sv-raisting-fussball.de) wenden oder beim Raiba-Cup vorstellig werden.

AvS

…… Sturmkollegin Anna-Lena Hibler setze noch vor der Halbzeit einen drauf.
Erzielte beinahe das entscheidende 3:1. Annegret Hain’s Freistossknaller fand sein Ziel am Lattenkreuz.

Mittwoch, 08.06.16 18:00 Uhr: SV Münsing : SV Raisting 1:2

 

Im Nachholspiel gegen sie SV Münsing/Ammerland landeten die B-Juniorinnen einen verdienten 2:1 Auswärtssieg.

Die Partie war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften hatten eine ganze Reihe von guten Tormöglichkeiten. Letztendlich war der SV Raisting der etwas glücklichere Sieger. Anna-Lena Hibler brachte den SV Raisting nach 20. Minuten verdient in Führung. Auf Vorbereitung von Victoria von Schroetter setzte sich die Sturmpartnerin gekonnt durch und traf überlegt zum 0:1. Ein mehr als zweifelhafter Elfmeter bescherte den Münsingerinnen den 1:1 Ausgleich kurz nach der Halbzeit (50.). Das Spiel stand auf Messers Schneide und Raisting wollte umbedingt dreifach punkten. Zehn Minuten vor Ende der Partie krönte Anna-Lena Hibler ihre großartige Leistung mit einer direkt verwandelten Ecke zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer. Die letzten Minuten überstanden die Mädels unbeschadet, da die Abwehr um Sarah Hintermair, Anna Höck, Miri und Helena Schermer, Hanna und Miri Winkler und das Mittelfeld um die Mittelfeldachse Annegret Hain, Verena Stechele und Julia Reßler mit viel Laufbereitschaft und Kampf die Schotten dicht hielt. Turm in der Schlacht war wieder TW Samara Claussen.

AvS

Glücklich und zufrieden nach dem Auswärtserfolg …… die SVR-Mädls

 

Samstag, 04.06.16, 13:00 Uhr: SV Raisting : TSV Farchant 2:1 (2:0)

 

Nach der unverdienten Niederlage in der Vorwoche gegen die SC Eibsee Grainau war diesmal der TSV Farchant, zu Gast in Raisting. Der SVR zwang diesem Spiel erneut seinen Stempel auf und zeigte eine tadellose Leistung gegen den Tabellendritten.

Mit Ihrem Saisontor Nummer 17 brachte Victoria von Schroetter den SV Raisting verdient in Führung. Kurz vor der Halbzeit erzielte Ihre Sturmpartnerin Anna-Lena Hibler das 2:0. Farchant verzeichnete bis dahin wenig Chance. Einzig durch die aggressive Spielweise fielen die Gaste auf.

Mit Wiederbeginn versuchten die Gäste Druck aufzubauen aber das Team von Coach Wacky Hain kämpfte aufopferungsvoll und hätte bei mehr Konzentration im Konterspiel, frühzeitig die Partie entscheiden können. Nach einer Ecke gelang dem TSV Farchant dann doch noch ein überaus glückliches Tor zum Anschluss. Mehr gelang den Gästen dann nicht mehr.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude im Raistinger Lager wieder groß, hatte man doch erneut bewiesen, dass man als D/C-Juniorinnen (mit zwei Ausnahmen) auch bei den B-Juniorinnen bestehen kann.

Am Mittwoch tritt man zum Nachholspiel bei der SV Münsing/Ammerland an.

AvS

Sonntag, 30.04.16, 10:30 Uhr: TV Tegernsee : SV Raisting   2:3

 

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche im Nachbarschaftsderby gegen den MTV Diesen (Torschützin Victoria von Schroetter), reiste man zum Tabellendritten - der TV Tegernsee. Der SVR zwang diesem Spiel seinen Stempel auf und zeigte die mit Abstand beste Saisonleistung. Durch Victoria von Schroetter ging man nach 20 Min. verdient in Führung. Kurz vor der Halbzeit glich der TVT aus.

Mit Wiederbeginn ging der TVT sogar nach einer Ecke per Kopfball überraschend 2:1 in Führung. Die Raistinger Mädels erhöhten nun das eigene Risiko und pressten den Gegner bereits früh in deren Hälfte. Mittelfeld und Abwehr nahmen ihre Gegnerinnen nicht mehr im Raum sondern viel enger am Mann/an der Frau. Nach einem Bilderbuch-Konter über Annegret Hain und Julia Reßler, erzielte Victoria von Schroetter mit ihrem 16. Saisontor den vielumjubelten Ausgleich. Weitere Chancen des SVR vereitelte die TVT-Torhüterin. Den verdienten 3:2 Siegtreffer erzielte dann mit einem Traumtor per Direktabnahme Anna-Lena Hibler.

Die Schlussminuten überstanden die Wacky-Mädels unbeschadet, weil auch Samara Clausen wieder einen Sahnetag im Tor erwischte.

AvS

Sonntag, 17.04.16, 11:00 Uhr: SV Uffing/Böbing/Seehausen : SV Raisting  0:0

 

Nach der Niederlage letzte Woche zeigte sich der SVR gut erholt und ging hochmotiviert ins Spiel. Spielerisch war man den Gastgebern über weite Strecken überlegen, diesmal haperte es an der Chancenverwertung. Hinzu kam, dass der unsichere Schiedsrichter zweimal ein klares Handspiel im Strafraum nicht pfiff. Durch diese Fehlentscheidungen wurden die Raistinger Mädels zusätzlich um einen Torerfolg gebracht. Somit reisten die Mädels diesmal nur mit einem Punkt im Gebäck nach Hause.

Nun sehnt man sich dem Derby gegen den MTV Diesen nächste Woche entgegen, um die Hinspielniederlage wett zu machen.

AvS

 

Samstag, 09.04.16, 13:00 Uhr: SV Raisting : SV Ascholding 2:4 (1:2)

 

Nach dem Auftaktsieg gegen den SV Seeshaupt, trafen die B-Mädl’s im Heimspiel auf den Tabellenzweiten aus Ascholding.

Spielerisch waren die Gäste überlegen, jedoch konnte Raisting mit enormen Kampfgeist sehr gut dagegenhalten. Der SV Raisting ging durch Victoria von Schroetter früh mit 1:0 (5. Min.) in Führung. Bis zur Halbzeit konnte jedoch der Gegner für sich zwei Tore verzeichnen. Trotz zahlreicher Konterchancen, konnte der SVR bis zur Halbzeit nicht mehr ausgleichen.

 

In der zweiten Hälfte waren 10 Minuten gespielt, als erneut Spielführerin Victoria von Schroetter mit einem satten Fernschuss den vielumjubelten 2:2 Ausgleich schaffte. 

Zwei Unachtsamkeit ermöglichten den Gästen das 2:3 und 2:4. Raisting steckte aber nicht auf und kämpfte aufopferungsvoll. Ein weiteres Tor blieb aber der Wacky-Truppe leider verwehrt.

 

Letztendlich war der Sieg der Gäste verdient, die nicht nur spielerisch sondern auch körperlich den Hausherren überlegen waren. Auf Raistinger-Seite war man aber mit der Einstellung und dem körperlichen Einsatz sehr zufrieden.

AVS

Samstag, 02.04.2016, 13:00 Uhr: SV Raisting - FC Seeshaupt 4:0 (1:0)

 

Erfolgreich sind die B-Juniorinnen des SV Raisting in die Rückrunde gestartet.

Gegen das Team vom FC Seeshaupt setzten sich die Mädl’s von Trainer Wacky Hain klar mit 4:0 (Halbzeit 1:0) durch.

Zur Halbzeit führten die SVR‘innen trotz vieler Chancen lediglich mit 1:0. Nach der Halbzeit wurden dann die Torchancen besser genutzt und noch drei weitere Treffer erzielt.

„Girl of the Match“ war Spielführerin Victoria von Schroetter, die neben zwei selbst erzielten Tore (21. und 71. Minute), auch die Tore von Helena Schermer (44.) und Anna-Lena Hibler (74.) mustergültig vorbereitete.

Mit der gesamten Mannschaftsleistung zeigten sich die Zuschauer und der SVR-Trainer sehr zufrieden.

AVS

Mittwoch, 11.11.2015, 11.00 Uhr:  SV Raisting – SV Münsing   2:1  (0:0)

 

Wiedergutmachung war für die SVR-Mädls nach der Niederlage am Wochenende angesagt. Gegen die SV Münsing-Ammerland legte man los wie die Feuerwehr und wollte von Anfang an zeigen, wer die drei Punkte heute holt. Raisting spielte und Münsing konterte gefährlich. Beide Teams lieferten eine ordentliche Partie. Zur Halbzeit stand es noch 0:0. Nach dem Wechsel wurde Raisting immer stärker und erarbeitete sich zahlreiche Chanchen. In der 59. Minute kam jedoch die kalte Dusche und Münsing ging in Führung - 0:1. Die Raistinger Mädels warfen nun alles nach vorne und konnten durch einen fulminaten Weitschuss von Victoria von Schroetter zum 1:1 (63.) ausgleichen. Nun kämpfte man um den Sieg und die letzten Minuten gab es Einbahnstrassenfussball in Richtung SVM-Tor zu sehen. Die sehr agile Victoria von Schroetter tankte sich kurz vor Ende der Partie nochmals über außen durch und bediehnte die in der Mitte freistehende Helena Schermer, die wiederum überlegt zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer (69.) einschob. Hut ab vor der gesamten Mannschaftsleistung und der taktischen Änderung gegenüber den Grainau-Spiel. Durch den starken Abwehrverbund, dem zweikampfstarken Mittelfeld um Annegret Hain und der allgemein läuferischen Höchstleistung, wurde dieser Sieg errungen.                 

AVS

Sonntag, 08.11.2015, 11.00 Uhr:  SC Eibsee Grainau – SV Raisting   4:1  (3:0)

 

In der ersten Halbzeit waren die Spielerinnen noch nicht bei der Sache und wurden früh mit dem 1:0 (8.) bestraft. Immer nach dem selben Strickmuster konnte sich Grainau über die rechte Seite einen Vorteil erarbeiten. Nach einer unglücklichen Aktion im eigenen Strafraum, kullerte der Ball nicht mit vollem Umfang über die Linie, die Schiedsrichterin allerdings gab Tor für Grainau (22.). Damit war die Vorentscheidung bereits früh getroffen. Die körperlich überlegenen Gastgeberinnen legten noch vor der Pause das 3:0 nach (36.). Nach der Pause kämpfte die Hain-Truppe wacker um jeden Ball und konnte immer wieder Nadelstiche durch Ihren Einfrau-Sturm Victoria von Schroetter in der gegnerischen Abwehr setzen. In der 45. Minute erhöhte Grainau mit einem berechtigten Handelfmeter auf 4:0. Sieben Minuten vor Spielende belohnte sich die Mannschaft und die nimmermüde Victoria von Schroetter mit dem Ehrentreffer zum 4:1 (63.). Letztendlich war der Sieg der Gastgeberinnen gegen eine aufopferungsvoll kämpfende SVR-Truppe verdient. 

AVS

Samstag, 24.10.2015, 15.00 Uhr:  SG  Fischbachau – SV Raisting   1:4  (0:1)

 

Auswärts mussten die Mädl’s von Trainer Wacky Hain antreten und sich mit den B-Juniorinnen der SG Fischbachau messen. Die erste Halbzeit war zerfahren und die SVR-Mädls fanden nicht richtig ins Spiel. Fischbachau hätte in Führung gehen können aber die Abwehr leistete keine Fehler. 10 Minuten vor der Halbzeit schloss Victoria von Schroetter einen der wenigen Konter erfolgreich zum 0:1 ab. In der Halbzeit stellte der Trainer auf einigen Positionen um und verlegte sich gegen die kampfstarken Auler aufs Konterspiel.
Diese Maßnahme zahlte sich aus. Erneut Victoria von Schroetter konnte mit einem platzierten Linksschuss ins kurze Eck auf 0:2 erhöhen. In der 51. Minute verkürzte die SF Fischbachau auf 1:2. Erlöst wurden die Raistingerinnen mit einem beherzten Rechtsschuss ins untere Eck zum 1:3 durch Annegret Hain. Wenige Minuten später schraubte Victoria von Schroetter mit Ihrem dritten Treffer das Ergebnis auf 1:4 rauf. Mit diesem Sieg festigten die SVR U17-Juniorinnen Ihren Mittelfeldplatz in der Tabelle.
AVS