Berichte B-Junioren Saison 2017-18

24.03.2018, 13:00 Uhr (SG) SV Raisting / FC Greifenberg – FT Jahn Landsberg   11:0 (3:0)

 

Nachdem sich die Vorbereitungsspiele gegen starke Gegner mit 3:3 gegen die  JFG Grünbachtal und einer 0:4 Niederlage in Murnau eher durchwachsen gestalteten, traf man sich bei ersten Frühlings-Sonnenstrahlen in der heimischen Raiffeisenarena zum Rückrundenstart gegen den Jahn aus Landsberg.

Nach kurzem Abtasten erzielte Brozulat bereits in der 6. Min die Führung.  In der 25. Min konnte der Gästetorhüter einen Schuß von Brozulat nur abklatschen und Wiedeman konnte zum 2:0 abstauben. 2 min. später schloß Bablick ein sehenswertes Solo zum 3:0 ab. Das war dann auch der Pausenstand, da einige Hochkaräter nicht genutzt werden konnten.

Seine Torjägerqualitäten bewies Brozulat in der 2. Spielhälfte. Seine 5 Treffer zwischen der 42. Und 76. Minute , davon 3 durch Kopfball  wurden nur durch 2 sehenswerte Weitschusstore von Bablick unterbrochen. Zwischen der 45. Und der 60. war sogar ein lupenreiner Hattrick dabei. Seine tadellose Abwehrleistung krönte Mayer mit dem 11:0 in der letzten Minute. Durch die fehlerlose Abwehrleistung von Bureik und Torhüter Raml konnten auch 2 gegnerische Chancen vereitelt werden.

Insgesamt eine gute Vorstellung und trotz des hohen Siegs ist noch „ Luft nach oben. „

Bevor es in der Liga weitergeht fährt die Mannschaft zum internationalen Turnier mit der C- und D- Jugend über Ostern nach Pula in Kroatien.  Viel Glück und wir wollen euch wie letztes Jahr wieder im Stadion Pula im Finale sehen !

HS

04.11.2017 TSV Schondorf - SG SV Raisting/FC Greifenberg  1:3 (0:0)

 

Im nächsten Spitzenspiel  mußte unsere U17 gegen den Tabellendritten aus Schondorf antreten. Zu unserer Überraschung fand die Auswärtspartie bei schönstem Herbstwetter auf dem Trainingsplatz statt.  

In den ersten Minuten legten unsere Jungs furios los. Nach einer schönen direkten Pass-Stafette über den rechten Flügel vergab M. Böck freistehend die erste Großchance schon nach 2 Minuten. Kurz drauf vergab A. Brozulat aus kürzester Entfernung die nächste 100% ige. So hätte es nach 5 Minuten gut und gerne schon 0:2 stehen können. Im Laufe der ersten Spielhälfte versuchte der SVR über ihr gewohntes Passspiel die nächsten Chancen zu erspielen. Doch der holprige Rasen und das geschickte Defensivspiel der Heimmannschaft verhinderten neuerliche Hochkaräter. Im Gegenteil - kurz vor Pausenpfiff hatte man Glück nicht in Rückstand zu geraten. Mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer setzten die Schondorfer immer wieder gefährliche Konter.

Auch in den ersten 10 Minuten in der 2. Hälfte sahen wir eine bemühte aber zerfahrene Partie. Dann muß eben ein Standard helfen. Ein Freistoß in der 51. Minute von E. Stechele aus über 30 m senkte sich überraschend zum 0:1 hinter dem Aushilfstorwart ins Netz. Der Stammtorhüter der Heimmannschaft musste nach einem unglücklichen Zusammenprall noch in der ersten Hälfte verletzt aufgeben. Der Tabellendritte gestaltet die Partie durch Laufbereitschaft und gefährliches Konterspiel ausgeglichen. Auch nach dem 0:2 in der 63. Min durch M. Wiedemann gaben sie nicht auf. So kamen sie nur 3 Minuten später zum verdienten Anschlußtreffer. Jetzt wurde es nochmal spannend. Erst nach einem erneuten haltbaren Weitschuß von W. Mayer in der 72. Minute flutschte der Ball zum 1:3 durch die Hände des Heimtorwarts. In den letzten Minuten passierte dann nicht mehr viel und der souverän leitende Schiri beendete die Partie pünktlich.

Nächsten Sonntag geht’s zum Lokalderby nach Dießen, das sicherlich spannend und auch auf Augenhöhe stattfinden wird.

HS

21.10.2017 (SG) Steingaden/Lechbruck - (SG) SV Raisting/FC Greifenberg  1:7 (1:3)

 

Beim Auswärtsspiel in Steingaden herrschte traumhaftes Fußballwetter mit Bergblick in den Königswinkel.  Dass die Schiedsrichtergruppe Schongau zum wiederholten Male keinen Schiedsrichter stellen konnte - und ein paar Krankheits – und  Verletzungsssorgen trübten die idealen Vorraussetzungen ein wenig. Lasse Jochmann aus der U19  half aus und sein Vater übernahm gleich den Job als Schiri. Beide erledigten ihre „Gästejobs“ souverän.

Den Anfangsschwung schloss Brozulat mit einem schulbuchmäßigen Kopfballtor nach Ecke Böck in der 6. Minute erfolgreich mit dem 1:0 ab. Die Heimmannschaft versucht durch Manndeckung und Kampfgeist dagegen zu halten. Bis zum 2:0 durch einen Abstauber von Böck in der 20. Mi. gelang das auch ganz gut. Nach Stechele´s fulminanten Weitschusstor aus fast 30m zum 3:1  dachte man, dass wäre die Vorentscheidung. Aber die Moral des gegnerischen Teams war gut und konnte kurz vor der Halbzeit  durch einen abseitsverdächtigen Konter sogar das 1:3 erzielen.

In den letzten Minuten vor der Pause und die ersten 10 in der 2. Hälfte nahmen sich die Jungs die bekannte „ Auszeit „ und verloren ein wenig den Faden. Nach einer Viertelstunde konnten den spielerischen Druck wieder steigern und ein paar gute Möglichkeiten erzwingen.

Erst der wegen Krankheit später eingewechselte Ersatzkapitän Max Bablick ( Kapitän V. Werner  fehlt verletzungsbedingt bis auf weiteres ) beendete die Flaute und erzielte mit einem Hammer aus 20m in der 63.Minute das 4:1. Auch der noch nicht ganz genesene Marvin brachte neuen Schwung ins Angriffsspiel und traf fünf Min. später zum 5:1. Kurz darauf macht Brozulat nach fein getimter Flanke von J. Raml das 6.1. Jetzt erspielte man sich kombinationssicher mehrere Großchancen, ohne sie aber zu nutzen. Den 7:1  Schlusspunkt setzt E. Stechele nach schönem Zuspiel von M. Jahn der sich erfolgreich an der linken Flanke durchgesetzt hatte.

Auch durch die Laufbereitschaft der Mittelfelder Wiedemann, Weber, Jochmann und Stoijanovic war es alles in allem ein starker mannschaftlicher Auftritt.  
Die zwangsweise neu formierten Viererkette Friis, Bureik, Wende und J.Raml vor Torwart B. Raml hat ihre Feuertaufe bestanden und scheint gut gerüstet für das Spitzenspiel nächstes WE  gegen die JFG Lechrain.

14.10.2017 (SG) SV Raisting / FC Greifenberg – SG Söcking / Perchting  8:0 (6:0)

 

Nachdem die U17 letztes Wochende spielfrei war, wollte sich die U17 die Tabellenführung im 3. Heimspiel zurückerobern. Am 6. Spieltag bei sommerlichen 25 Grad traf man auf die Spielgemeinschaft Söcking/ Perchting vom Starnberger See.

Von Anfang an setzte die Heimmannschaft den Gegner unter Druck und konnte durch 2 Doppelschläge 5./6. Minute durch Lennart und Marvin und 10 min. später durch Adrian und Milan mit 4:0 davonziehen. Erst dann konnte sich der Gast aus der spielerischen Umklammerung langsam ein wenig befreien. Unsere Jungs waren aber weiterhin tonangebend  und konnten durch zwei weitere Tore von Lennart und Adrian den hochverdienten 6.0 Halbzeitstand herstellen.

In der 2. Spielhälfte konnte der SVR die Feldüberlegenheit nicht mehr wie gewohnt aufrecht erhalten. Der Gegner besann sich seiner kämpferischen Fähigkeiten und „ kaufte uns ein wenig den Schneid ab “. Durch manchmal auch übertriebener Härte konnten sie bis zur 62. Minute das Spiel ausgeglichener gestalten. Nach Adrians 3.Tor übernahmen die roten Teufel wieder das Regiment in der eigenen Arena. Er und Elias hätten das Ergebnis durch 2 - 3 Hochkaräter in den letzten Minuten noch höher schrauben können. In der 82. Min setzte er dann den Schlußpunkt mit seinem 10. Saisontor.

Trotz verletzungs - und krankheitsbedingte Ausfälle konnte die Tabellenführung  durch die stabile Defensivabteilung und eine geschlossene Mannschaftsleistung zurückerobert werden.

HS

15.9.17 - U17 FT Jahn Landsberg : SG Raisting/Greifenberg. 0:9

 

Zum Saisonstart traf man auf den Gastgeber aus Landsberg.

Ohne richtiger Vorbereitung, mit nur einem Spiel gegen Murnau (1:1) war die Partie wie eine Wundertüte.
Die meisten Spieler kamen erst am letzten Ferienwochenende vom Urlaub zurück.
Zu Beginn tat man sich etwas schwer mit der Raumaufteilung. So hatte der FT Jahn einige gute Aktionen.
Nach einem Freistoß aus 30m erzielte Max Bablick das befreiende Tor zum 1:0.
Nach diesem Treffer besann man sich wieder auf die alten Qualitäten und erspielte sich mehr Chancen.
Die auch in kurzen Abständen zum 5:0 Pausenstand führten.

Landsberg hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Auch mit großen Rotationen in Aufstellung und Positionen konnte man den Spielfluss erhalten.
So endete die Partie hochverdient mit 9:0

 

Die SG SV Raisting / FC Greifenberg weihte die neuen Trikots von Heizung Sanitär Christian Bablick standesgemäß mit einem Sieg ein.

Das Team möchte sich auf diesem Weg herzlich Bedanken 

TM