Spielberichte D1-Jugend (U13) - Saison 2016/17

Die erfolgreiche U13 der abelaufenen Saison mit Meistershirts und Maskottchen Aluna

Meisterschaft in der Gruppe 2 Zugspitze West und Aufstieg in die Kreisklasse

 

 

Eine grandiose Saison spielte die U13 des SV Raisting in der abgelaufenen Saison. In den 14 Meisterschaftsspielen feierten die Schützlinge vom Trainerteam Roland Perchtold, Uli Greinwald und Markus Hibler 11 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen. Insgesamt holten die SVR-Kicker also 34 Punkte bei einem Torverhältnis von 48:13.

Das war so vor der Saison nicht zu erwarten gewesen, da der überwiegende Teil der Mannschaft sich aus dem jüngeren Jahrgang zusammensetzte.

Vor allem in der Rückrunde war die spielerische Entwicklung der Mannschaft klar zu erkennen. Bis auf das letzte Spiel, bei dem ein wenig „rotiert“ wurde, wurden alle vorherigen 6 Meisterschaftsspiele eindrucksvoll gewonnen.

So geht die Mannschaft sehr optimistisch in die neue Saison in der Kreisklasse.

MH

SV ERPFTING - SV RAISTING  1:6 (1:2)

 

Bereits drei Spieltage vor Saisonende schafften es die D-Jugend des SV Raisting mit einem 6:1 Sieg in Erpfting, sich frühzeitig die Meisterschaft zu sichern und somit den Aufstieg in die Kreisklasse zu besiegeln.

Von Anfang an hatte der SVR alles im Griff. Durch Tore von Maxi Seifert und Korbinian Hibler gingen die Jungs schnell in Führung.

Nach 20 Minuten jedoch verloren die roten Jungteufel etwas den Faden und den Erpftingern gelang der Anschlusstreffer. Mit dem Spielstand von 1:2 ging es in die Halbzeit.

Gesammelt und fokussiert betraten die Burschen nach der Pause das Feld und hatten ein klares Ziel vor Augen. Mit einem lupenreinen Hattrick von Ludwig Jehle bereiteten sie alles für den großen Erfolg vor und Korbinian Hibler besiegelte diesen mit seinem zweiten Treffer.

Nun gab es kein Halten mehr und die Jungs um das Trainerteam Perchtold, Hibler, Greinwald feierten ausgelassen den verdienten Auswärtssieg. 

 

Hier trifft Torjäger Korbinian Hibler zum 5:1 Endstand

Samstag, 20.05.2017: SV Unterdiessen - SV Raisting   1:5 (0:3)

 

Im Spitzenspiel der Gruppe 2 Zugspitze West empfing der Tabellenzweite SV Unterdiessen den aktuellen Tabellenführer SV Raisting.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und kamen gleich mit der ersten Aktion vom Anstoß weg zu einer Großchance, in der Torhüter Niklas Greinwald sein ganzes Können aufbieten musste. Es dauerte einige Minuten, ehe die Gäste sich aus der anfänglichen Umklammerung lösen konnten. Dann aber gleich mit durchschlagendem Erfolg. Mittelfeldmotor Leopold Praus erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch und traf per Bogenlampe über den Unterdiessener Torhüter hinweg zum 0:1.

Im weiteren Verlauf sahen die Zuschauer ein hart umkämpftes und ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Zum Mann des Tages entwickelte sich Flügelflitzer und Freistoßspezialist Lucian Mayer, der in der 1. Halbzeit gleich zweimal per ruhendem Ball traf (15./25. Minute). So ging es mit einem komfortablen Vorsprung von 0:3 für die SVR-Nachwuchskicker in die Halbzeitpause.

Nun lief der Ball etwas besser in den Reihen der Gäste aus dem Satellitendorf. Eine schöne Ecke von Maximilian Seifert versenkte Mayer mit seinem 3. Treffer per Direktabnahme zum vorentscheidenden 0:4 (43. Minute). Ein zweifelhafter Strafstoß führte zum Anschlusstreffer für die wacker kämpfenden und nie aufgebenden Gastgeber. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann Torjäger Korbinian Hibler, der einen schnell vorgetragenen Konter cool zum 1:5 Endstand abschloss.

Weitere sehr gute Chancen blieben noch liegen, das störte aber im Nachhinein niemanden mehr.

Durch diesen wichtigen Sieg konnten die Jung-Roten-Teufel ihren Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen. Dies ist auch sehr wichtig, da in den letzten 3 Spielen der Saison weitere sehr schwere Aufgaben warten.

MH

Sonntag, 14.05.2017: SV Raisting – JFG Lechrain 2   1:0 (0:0)

 

Einen wichtigen und verdienten Heimsieg feierte die U13 gegen die JFG Lechrain 2. Somit festigen die Raistinger ihre Tabellenführung der Gruppe 2 Zugspitze West und gehen optimistisch in das Spitzenspiel am kommenden Wochenende beim Tabellenzweiten Unterdiessen.

In der ersten Halbzeit wussten vor allem die Defensivreihen der beiden Mannschaften zu überzeugen. So ergaben sich logischerweise wenige Torchancen auf beiden Seiten. Für Raisting hatte Korbinian Hibler die größte Torchance, er schoss allerdings freistehend am Tor vorbei, auf der anderen Seite musste einmal Torhüter Niklas Greinwald sein ganzes Können aufbieten, um einen Rückstand zu vermeiden. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Kabine.

 

In Halbzeit 2 legten die SVR-Nachwuchskicker einen Start nach Maß hin. Kaum eine Minute war wieder gespielt, als sich Raistings Youngster Benedikt Jehle den Ball an der linken Außenbahn erkämpfte. Seinen „tödlichen“ Pass in die Mitte konnte Korbinian Hibler unbedrängt aufnehmen. Diesmal ließ sich Raistings Torjäger die Chance nicht nehmen und schob überlegt zum 1:0 ein.

Der Treffer wirkte sich belebend für das Raistinger Spiel aus. Der Ball lief nun wesentlich besser und es gab einige gute Chancen. Doch entweder rettete die Latte (nach Schüssen von Leopold Praus und Johannes Richard), ein Abwehrbein der Gäste (auf der Linie nach einem Jehle-Schuss) oder der gute Lechrainer Torhüter. Auf der anderen Seite ließ die Abwehr um den starken Johannes Richard keine Torchance der Gäste mehr zu.

 

Insgesamt ein verdienter Arbeitssieg für den Nachwuchs der Roten Teufel.

MH

Sonntag, 07.05.2017:  MTV Diessen 2 – SV Raisting 0:10 (0:7)

 

Zu einem hochverdienten Auswärtserfolg kam die Raistinger U13 bei ihrem Gastspiel beim Nachbarn aus Diessen.

Auf dem für ein D-Jugend-Spiel sehr kurzen und engen Platz dauerte es 5 Minuten, ehe die Gäste aus dem sonntagmorgendlichen Tiefschlaf erwacht waren. In der Zeit hätten sie sich nicht beschweren dürfen, wenn sie in Rückstand geraten wären. So musste aber einmal Torhüter Niklas Greinwald eingreifen und einmal half die Latte mit. Was danach allerdings bis zum Halbzeitpfiff passierte, war ein wahres Feuerwerk der glänzend aufgelegten Jung-Roten-Teufel. Im Minutentakt ergaben sich hochkarätige Chancen. Mit feinen Kombinationen kamen die Raistinger immer wieder Richtung Tor und der Gegner wurde erbarmungslos unter Druck gesetzt. Die ersten 4 Tore erzielte Korbinian Hibler, danach trafen noch Benedikt Jehle, Maxi Seifert und nochmal Hibler. Viele weitere Chancen blieben zudem noch ungenutzt.

Die Halbzeitpause brachte allerdings einen kleinen Bruch in das Spiel der SVR-Nachwuchskicker. Der Ball lief nicht mehr so flüssig wie in Halbzeit 1 und es schlichen sich einige Abspielfehler ein. Trotzdem fielen noch 3 Tore durch Korbinian Tafertshofer, Johannes Richard und Lucian Mayer, sodass es letztendlich einen zweistelligen Derbysieg zu feiern gab.

Sonntag, 30.04.2017:  SV Raisting – VfL Denklingen 3:1 (1:0)

 

Im Rahmen des zweiten Raistinger Fußballsonntags feierte die U13 der Roten Teufel einen verdienten Sieg im ersten Spiel der Rückrunde gegen die Gäste vom VfL Denklingen. Bei strahlendem Sonnenschein und vielen interessierten Zuschauern ergriffen die Hausherren von Minute 1 an die Initiative. Die erste der zahlreichen Chancen hatte Maxi Seifert, doch er vergab freistehend. Danach hatten auch noch Korbinian Hibler und Rückkehrer Leopold Praus per Kopf dicke Chancen, doch ein Tor wollte noch nicht fallen. Auf der Gegenseite musste Torhüter Niklas Greinwald einmal Kopf und Kragen riskieren und blieb Sieger gegen den guten Denklinger Stürmer. Dann war es aber soweit und das erste Tor der Rückrunde fiel in der 19. Minute. Korbinian Hibler umspielte seinen Gegenspieler und traf zum 1:0, was auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach der Pause ging es gleich positiv weiter. Einen Freistoß versenkte der starke Lucian Mayer zum 2:0 in den Winkel (35. Minute). Im weiteren Verlauf der Partie erspielten sich die SVR-Nachwuchskicker eine Vielzahl an Chancen, doch das Problem mit dem Toreschießen, was dem Trainerteam bereits in der Vorrunde einige Nerven gekostet hat, blieb auch in dieser Partie bestehen. So kam es dann auch wie es kommen musste. Einen Ballverlust im Spielaufbau nutzten die Denklinger und trafen per sehenswertem Weitschuss von der Mittellinie (46.Minute).

Nun wurde es vom Ergebnis her noch einmal spannend, allerdings blieb dies letztendlich der letzte Torschuss der Gäste auf das Raistinger Tor. Kurz vor Schluss machte dann Maxi Seifert den Sack zu und traf nach schönem Spielzug über Maxi Schmid und Korbinian Hibler zum 3:1 Endstand.

Insgesamt war das ein sehr gelungener Auftakt. Vor allem spielerisch wussten die Raistinger zu überzeugen!

 

Sonntag, 30.10.2016:  SV Raisting - SG Rott/Reichling/Wessobrunn/Birkland 3:1 (2:1)

 

Durch einen verdienten 3:1-Erfolg im letzten Vorrundenspiel gegen die SG Rott sicherten sich die jungen Roten Teufel die Herbstmeisterschaft der Gruppe 2 Zugspitze West und überwintern als Tabellenerster.

Den besseren Start erwischten allerdings die körperlich überlegenen Gäste, die sich mehrmals über ihre schnellen Außenstürmer in Richtung SVR-Tor kombinierten, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Nach dieser ersten Drangphase kamen dann aber die Raistinger besser in Fahrt und der Ball lief gewohnt flüssig. Nach einem tollen Pass in die Tiefe von Lucian Mayer konnte Gerhard Gailler nur noch per Foul vom Rotter Verteidiger gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Korbinian Hibler (15. Minute). Kurz darauf traf Hibler nach tollem Zuspiel von Maximilian Seifert freistehend nur den Pfosten. Kurz vor der Pause wurde es dann ereignisreich. Zuerst trafen die Gäste zum 1:1 (27. Minute). In dieser Situation präsentierte sich die ansonsten souveräne Abwehr um Kapitän Ludwig Jehle etwas unsortiert. Die Raistinger antworteten allerdings prompt. Nach einem Freistoß von Hibler traf Benedikt Jehle per Kopf zum 2:1 Pausenstand.

Nach der Pause starteten die SVR-Nachwuchskicker nun viel wacher. Nach einem Freistoßlupfer über die verdutzte Abwehr stand Lucian Mayer frei vor dem Gästetorwart. Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und traf zum 3:1 (35. Minute). Die Raistinger hatten nun das Spiel komplett im Griff und Torhüter Niklas Greinwald war bis zum Spielende relativ beschäftigungslos. Die besten Chancen hatten auf SVR-Seite  Benedikt Jehle, der sich im Strafraum schön gegen 2 Gegenspieler durchsetzen konnte, und Maximilan Seifert per Direktabnahme. Beide verzogen allerdings knapp.

IInsgesamt spielten die jungen Roten Teufel eine tolle Vorrunde in dieser sehr ausgeglichenen Gruppe. Wir freuen uns bereits auf die Rückrunde

 

MH

Neue Trikots gesponsert von der Hans Schröder Maschinenbau GmbH

 

Herzlichen Dank sagen die D1-Junioren des SV Raisting an das Maschinenbauunternehmen Hans Schröder Maschinenbau GmbH aus Forst, das den neuen Satz Trikots gesponsert hat.

 

MH

 

Sonntag, 16.10.2016:  SV Raisting - SV Erpfting 3:0 (2:0)

 

Bei schönstem Fußballwetter am Kirchweihsonntag Morgen besiegten die Raistinger den bis dato punktgleichen SV Erpfting mit 3:0 Toren: Durch den Sieg kletterten die jungen Roten Teufel an die Tabellenspitze der Gruppe 2 Zugspitze West.

 

Die ersten 20 Minuten gestalteten sich sehr ausgeglichen. Beide Seiten präsentierten sich stark in der Defensive und so kam es zu wenigen Chancen. Auf Raistinger Seite scheiterten Enrico Fischer per Freistoß, Korbinian Hibler per strammen Schuß und Benedikt Jehle per Kopf am gut aufgelegten Erpftinger Torhüter. Auf der anderen Seite hatten die Erpftinger einige gute Schußmöglichkeiten, ohne den Raistinger Torhüter Niklas Greinwald allerdings ernsthaft in Gefahr zu bringen. Gegen Ende von Halbzeit 1 legten die Raistinger dann allerdings noch einen Gang zu. Nach einem schnell vorgetragenen Konter stand Korbinian Hibler alleine vor dem gegnerischen Tor. Er ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 1:0 (24. Minute). Gleich danach köpfte der gut aufgelegte Benedikt Jehle nach schönem Eckball von Maxi Seifert zum 2:0 Pausenstand ein (27. Minute).

 

Die erste Phase nach der Halbzeitpause gehörte dann eindeutig den Gästen. Sie erspielten sich einige erstklassige Chancen. So musste der starke Torhüter Greinwald zweimal sein ganzes Können im 1:1 gegen den gegnerischen Stürmer zeigen. Direkt in diese Drangphase leitete dann Greinwald selbst die Entscheidung per feinem Zuspiel auf Hibler ein. Der eilte alleine auf den Erpftinger Torhüter zu und sorgte mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung (45. Minute). Danach lief der Ball wieder wesentlich besser in den Raistinger Reihen und es ergaben sich noch weitere gute Chancen: Es vergaben aber  Jehle per schönem Schuß und Gerhard Gailler, der freihstehend knapp am Tor vorbeizielte. Insgesamt aber ein wichtiger und verdienter Sieg der Raistinger Nachwuchskicker, die im nächsten Spitzenspiel beim ersten Verfolger aus Kinsau antreten werden.

 

Abgerundet wurde der siegreiche Tag noch bei einem gemeinsamen Ausflug zum Heimspiel des TSV 1860 München. Die Löwen waren zwar nicht ganz so erfolgreich wie die Roten Teufel, Spaß gemacht hat es den Kindern trotzdem.

MH