Berichte D-Junioren Saison 2017-18

Sonntag, 08.10.2017: SV Raisting – SG Traubing/Feldafing 15:0 (9:0)

 

Eine sehr einseitige Partie sahen die Zuschauer in der Partie zwischen den Raistinger U13-Nachwuchskickern und den Gästen vom Starnberger See. Die in allen Belangen überlegenen Hausherren setzten die Gäste von der ersten Minute unter Druck und kamen folgerichtig im Minutentakt zu Chancen. So stand es bereits zur Pause 9:0.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit nahmen die SVR-Nachwuchskicker, auch bedingt durch einige Umstellungen, dann etwas das Gas aus der Partie. Trotzdem fielen noch 6 Tore. Die Raistinger Torschützen waren: Korbinian Hibler (6), Johannes Salzmann (4), Johannes Richard (2), Lucian Mayer, Enrico Fischer und Jonathan Keller.

 

MH

 

Donnerstag, 05.10.2017: MTV Diessen - SV Raisting 1:1 (0:0)

 

Das Nachbarschaftsderby zwischen Diessen und Raisting fand leider unter sehr widrigen Bedingungen statt. Die zweite Halbzeit der Partie fand quasi im Dunklen statt, da auf dem eh schon sehr kleinen und engen Platz kein Flutlicht zur Verfügung stand.

In der ersten Halbzeit erwischten die Raistinger den besseren Start. In der 5. Minute traf Maxi Seifert die Latte, den Nachschuß von Korbinian Hibler kratzte ein Diessener Verteidiger von der Linie. Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel und näherten sich SVR-Torhüter Niklas Greinwald einige Male gefährlich, allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. Auf der anderen Seite hatten Lucian Mayer und Maxi Seifert kurz vor der Pause die größten Möglichkeiten, scheiterten aber jeweils am Diessener Torhüter.

Kurz nach der Pause gingen die Raistinger durch ein Strafstoßtor von Korbinian Hibler, der selbst gefoult wurde, mit 1:0 in Führung (35. Minute). Danach hatte Lucian Mayer die große Chance, auf 2:0 zu erhöhen, schoß aber knapp am Tor vorbei. Nach einem schnell vorgetragenen Konter konnten die Diessener etwas überraschend ausgleichen (45. Minute), da zu dieser Zeit die SVR-Nachwuchskicker am Drücker waren. Die letzte Viertelstunde stand dann im Zeichen des Zufalls. Beide Mannschaften versuchten ihr Glück meist mit weiten Bällen, da ein geordneter Spielaufbau nicht mehr möglich war. Die besten Chancen auf Raistinger Seite hatten Hibler mit einem Flachschuß knapp am Tor vorbei und Abwehrchef Johannes Richard, der sich bis in den gegnerischen Strafraum vordribbelte, allerdings den Ball dann auch nicht im Diessener Tor unterbringen konnte. Auf der anderen Seite hatten die SVR-Jungs Riesenglück, als der Diessener Stürmer Torhüter Niklas Greinwald schon umspielt hatte, sich aber den Ball dann etwas zu weit vorlegte und auch nicht im Tor unterbrachte. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden.

 

MH

Sonntag, 01.10.2017: SV Raisting – TSV Tutzing 3:0 (0:0)

 

Auch im dritten Spiel der neuen Saison blieben die U13 des SV Raisting siegreich. Nach einem starken Auftritt hieß es am Ende 3:0 gegen den TSV Tutzing.

Gegen die sehr kompakt stehenden Gäste waren diesmal viel Geduld und Ausdauer gefragt. In der ersten Halbzeit kombinierten die Raistinger immer wieder gefällig in Richtung des gegnerischen Tores, allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. Die erste Großchance hatte Maxi Seifert, doch er schoß aus kurzer Entfernung an die Latte. Danach wurde der starke Tutzinger Torhüter immer wieder geprüft von der Raistinger Offensivabteilung, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Da auch die Raistinger Hintermannschaft mit Johannes Richard, Lukas Rossdam und Stefan Reßler alles im Griff hatte, ging es torlos in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause erwischten die SVR-Nachwuchskicker dann den besseren Start. Korbinian Hibler setzte sich auf der rechten Seite super durch, behielt den Überblick und legte quer auf Maxi Seifert ab, der zum vielumjubelten 1:0 einschob (33. Minute). Kurz darauf flankte Seifert maßgenau auf Benedikt Jehle, der per tollem Flugkopfball haarscharf am Tor vorbeiköpfte. Für die Entscheidung sorgte dann 10 Minuten vor Schluß Korbinian Hibler mit eine Doppelpack. Beim 3:0 wurde er mustergültig von Raistings Besten an diesem Tag, Lucian Mayer, bedient. Torhüter Niklas Greinwald musste auch in Halbzeit 2 selten eingreifen, verteilte aber die Bälle gewohnt souverän. Am kommenden Donnerstag geht es dann zum Nachbarderby nach Diessen, auf das sich alle freuen.

 

MH

Verbeugung vor dem Spiel der U13 TSV Weilheim gegen SV Raisting

Sonntag, 23.09.2017: TSV Weilheim - SV Raisting 1:7 (0:2)

 

Auch im zweiten Spiel der Kreisklasse Zugspitze West war die U13 des SV Raisting siegreich. Am Ende stand ein verdienter 7:1 Sieg zu Buche.

Die Raistinger bestimmten von Beginn an das Spiel und setzten sich in der Weilheimer Hälfte fest. In der 9. Minute tankte sich Korbian Hibler schön am rechten Flügel durch und legte quer auf den mitgelaufenen Maxi Seifert, der zum 0:1 einschob. Drei Minuten später wurde Hibler schön von Benedikt Jehle angespielt und traf per strammen Flachschuß zum 0:2. Anschließend nahmen die SVR-Nachwuchskicker unerklärlicherweise etwas das Gas aus der Partie und so kamen die Weilheimer Hausherren besser ins Spiel. Es schlichen sich auch einige Fehler und Unkonzentriertheiten in das normalerweise sichere Aufbauspiel ein. Bis auf einen Kopfball an die Latte kurz vor der Pause durch Maxi Seifert passierte auch offensiv nichts mehr bis zur Pause.

 

Die entsprechend folgende Kabinenansprache zeigte Wirkung, denn die SVR-Kicker legten nach der Pause los wie die Feuerwehr. Keine Minute war gespielt, als der eingewechselte Vincent Hörmann frei auf den Weilheimer Torhüter zulief, allerdings erneut an der Latte scheiterte. Dann wurde es kurios. Einen Rückpass von der Seitenauslinie und das anschließenden Tor von Benedikt Jehle annulierte der Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung, quasi im Gegenzug verkürzten die Hausherren nach einer Unachtsamkeit in der Raistinger Hintermannschaft zum 1:2.

Doch die Gäste schüttelten sich kurz und legten dann wieder einen Gang höher ein. Zuerst traf Jehle nach schönem Anspiel von Hibler zum 1:3 (46. Minute). Kurz darauf kam Stefan Reßler nach einem Freistoß im Strafraum an den Ball und traf aus dem Gewühl heraus zum 1:4. Zum Spieler des Tages avancierte schließlich noch Benedikt Jehle. Er schoß in den letzten Spielminuten einen lupenreinen Hattrick und schraubte somit das Ergebnis auf 1:7 hoch.

 

MH

Sonntag, 17.09.2017: SV Raisting – TSV Herrsching 2   7:0 (4:0)

 

Einen gelungenen Einstand feierten die D1-Schützlinge der roten Teufel beim Auftaktspiel gegen Herrsching 2 im Rahmen des Raistinger Fußball-Sonntags.

Von Beginn an war die Mannschaft um Trainer Roland Perchtold tonangebend und näherte sich immer mehr dem ersten Tor in der neuen, höheren Spielklasse. In Minute 8 wurde Korbinian Hibler noch vom Pfosten gestoppt, zwei Minuten später machte es dann Sturmkollege Maxi Seifert besser und traf nach schönem Anspiel von Neuzugang Jonathan Keller mit einem strammen Schuß in den rechten Torwinkel zum 1:0. Wieder zwei Minuten später setzte sich Benedikt Jehle schön am rechten Flügel durch, passte zu Korbinian Hibler zurück, der keine Mühe hatte, zum 2:0 einzuschieben. Die tapferen Gäste wehrten sich nach Kräften, kamen jedoch selten gefährlich in Richtung Raistinger Tor. Hier stand die Abwehr um Torhüter Niklas Greinwald zu sicher. Vor der Pause erhöhten die Raistinger noch auf 4:0 durch Tore von Lucian Mayer per überlegtem Flachschuss und Korbinian Hibler per Strafstoß nach Foul an Benedikt Jehle.

 

Nach der Pause ließen es die SVR-Nachwuchskicker etwas ruhiger angehen und so kamen auch die Gäste nun etwas besser ins Spiel. Trotz einiger Wechsel nahmen nahmen die Raistinger gegen Ende des Spiel nochmals Fahrt auf. Zuerst traf Korbinian Hibler nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus zum 5:0. Anschließend schraubten Vinzent Hörmann und Benedikt Jehle mit ihren Toren das Ergebnis zum Endstand von 7:0 hoch. Einen vielversprechenden Einstand lieferte Neuzugang Johannes Salzmann ab, der in der Abwehr sehr präsent war und die Bälle gut verteilte.

 

MH