Nachlese Kickschuppen 2014

Raistinger Kickschuppen wurde zum 19.Mal ausgetragen

52 Kinder nahmen an der beliebten Veranstaltung in der Raiffeisenarena teil.

 

Nachdem im Vorjahr die Veranstaltung der Hitze zum Opfer fiel,  veranstaltete die Fußball-Jugendabteilung des SVR heuer seinen Kickschuppen bereits zum 19. Mal ! Für 52 Kinder im Alter von 5-14 Jahren war es der sportliche Einstieg in das Ferienprogramm. Bei idealem Fußballwetter hatten die Mädchen und Buben aus Raisting und einigen Nachbargemeinden an dem von den Jugendleitern Hans Stechele und Thomas Müller erweitertem Programm jede Menge Spaß. Traditionell in der ersten Ferienwoche gab es für die Teilnehmer an den zwei Veranstaltungstagen Fußball total.

Am ersten Tag konnten die Kinder in 4 Altersgruppen  an 7 bewerteten und an 3 „Gaudi“ - Stationen ihr Geschick beweisen. Tag ´s drauf wurden in zwei Altersgruppen in zwei parallel veranstalteten Turnieren die zukünftigen Weltmeister ermittelt. Bei der Organisation halfen Trainer und Spieler der Jugendabteilung des SVR tatkräftig mit. So viel Bewegung macht die jungen Kicker natürlich hungrig und durstig . Für genügend Verpflegung und ausreichende Getränke sorgten pausenlos hilfsbereite Mütter und Väter.

 

ERGEBNISSE

 

1.Tag – Stationswettbewerb:

Jahrg. 2000 - 2002: ( 13 Tln )

       1. Elias Stechele,  2. Vincent Werner,  3. Lukas Matz,

Jahrg. 2003 - 2004: ( 13 Tln )

        1. Paul Messner,  2. Lenni Petrisic,  3. Leander Seeleitner,

Jahrg. 2005 - 2006: ( 15 Tln )

 Korbinian Hibler,  2. Lucien Mayer,  3. Marco Kammerl

Jahrg. 2007 - 2009: (11 Tln )

Paul Hain,  2. Lukas Baierl,  3. Markus Mayer

 

2.Tag - Weltmeisterschaft:

Während sich im Turnier der “Ältern „ Deutschland erst im

Elfmeterschiessen gegen Brasilien durchsetzen konnte,

gab es im Finale der „ Kleinen „ einen knappen Sieg der Argentinier

im rein südamerikanischen Finale gegen Brasilien.

 

Jahre: 

Deutschland, 2. Brasilien, 3. Holland, 4. Argentinien 

5-10  Jahre:

Argentinien, 2. Brasilien, 3. Holland, 4. Deutschland

 

Quelle: HS